News

03.11.2009, 12:16 Uhr | Harald Noack

Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen

Nach 20 Jahren im Amt kandidiert Harald Noack nicht mehr

Der 43. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Göttingen am 13. November in Lenglern steht im Zeichen eines neuen Anfangs: Nach 20 Jahren im Amt des Kreisvorsitzenden kandidiert Harald Noack nicht mehr für den Vorstand.

Auf dem Jakobsweg im vergangenen und diesem Jahr hatte ich Zeit, Muße und Anlass darüber nachzudenken, so Noack, ob ich erneut mich um den Vorsitz bewerben sollte. Nach insgesamt 31 Jahren im Kreisvorstand habe ich für mich entschieden, meine politischen Schwerpunkte in den nächsten Jahren auf die Kreistagsfraktion der CDU zu legen, deren Vorsitzender ich nun auch schon seit 18 Jahren bin.
 
Als Seniorpartner einer der größten Anwaltsfirmen in Südniedersachsen bin ich beruflich stark beansprucht.
 
Der Kreisverband ist vital und mitgliederstark. Wir haben noch im Jahr der Gründung 1978 das „Haus der Union“ in der Reinhäuser Landstraße gekauft und vor 10 Jahren grundlegend saniert. Der Kreisverband ist schuldenfrei und hat seit einem Jahr wieder einen jungen, engagierten und fähigen Kreisgeschäftsführer. Wir stellen seit 11 Jahren mit unserem Bündnispartner, den GRÜNEN, die Mehrheit im Kreistag. In Berlin sind wir mit Hartwig Fischer, in Hannover mit Lothar Koch hervorragend vertreten. Der neue Vorstand hat 22 wahlfreie Monate vor sich, um die Partei optimal auf die Kommunalwahlen 2011 vorzubereiten – der richtige Zeitpunkt also für den Verzicht auf eine erneute Kandidatur, obwohl mir die Arbeit große Freude macht und im Vorfeld des Parteitages sowohl JUNGE UNION als auch Senioren-Union, Bürgermeister und Abgeordnete mich gedrängt haben, meine Arbeit als Vorsitzender fortzusetzen.
 
„Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen“ heißt es im Gedicht von Hermann Hesse.“ Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“.
 
Der CDU-Kreisvorstand hat einstimmig beschlossen, dem Kreisparteitag den Wirtschaftsprüfer und Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion in Göttingen, Fritz Güntzler, als neuen Vorsitzenden vorzuschlagen. Für mich wäre es mein schönstes Abschiedsgeschenk, wenn der Parteitag diesem Vorschlag folgen und meinen Freund und politischen Weggefährten zum neuen Kreisvorsitzenden wählen würde.
 



Mitgliedsnummer


CDUplus
Bitte m@il Dich!


TTIP