News

02.02.2010, 11:00 Uhr | Harald Noack

SPD, Grüne und FDP im Rat der Stadt Göttingen gefährden Göttinger Symphonie Orchester

Ohne Erhöhung des Zuschusses von 17.000€ bricht die Förderung des GSO zusammen

Offenbar wissen SPD, Grüne und FDP im Rat der Stadt Göttingen nicht, was sie tun, wenn sie den Erhöhungsantrag für den Zuschuss Göttinger Symphonie Orchester um 17.000 Euro niederstimmen. Den Erhöhungsbetrag braucht das GSO, um einen Teil der fälligen Tariferhöhungen bei den Bezügen der Musiker auszugleichen. Wenn die seltsame Koalition von SPD, Grünen und FDP diese Erhöhung ablehnt und damit Oberbürgermeister Meyer (SPD) düpiert, der die Erhöhung eingebracht hat, wird nicht nur eine zusätzliche Föderung durch das Land Niedersachsen gefährdet, auch die bereits in den Kreishaushalt des Landkreises Göttingen eingestellte Erhöhung von 7200€ wird damit hinfällig, so der Fraktionsvorsitzende der CDU im Kreistag, Harald Noack.

 

Göttingen - Der Kreistag des Landkreises Göttingen ist sich seiner Verpflichtung für die große Kultureinrichtung "Göttinger Symphonie Orchester" bewusst und hat in dem bereits beschlossenen Haushalt für das laufende Jahr 2010 den Zuschuss um 7200 Euro auf 595.800 Euro erhöht. 

Das GSO begeistert nicht nur das Göttinger Publikum, es wirkt durch seine Gastspielreisen weit über die Region Göttingen hinaus. Das GSO ist einer der wesentlichen Bausteine der Kulturstadt Göttingen, wie zum Beispiel die jüngste Berichterstattung im "FOKUS" 5/2010 über" Ballungsräume der Kultur - Deutschlands Kulturstädte" ausweist. Darüber hinaus  ist das GSO ein wichtiger Faktor für die Gewinnung der Neuansiedlung von Unternehmen und der Verpflichtung von Vorständen und Geschäftsführern bereits ansässiger europa- und weltweit tätiger Unternehmen der Region.

Die Mehrheitsgruppe von CDU und Bündnis90/GRÜNE im Kreistag hat im Rahmen der Haushaltsberatung deutlich gemacht, dass der Erhöhungsbetrag von 7200 Euro nur dann aufgrund der Haushaltslage des Landkreises Göttingen zur Verfügung gestellt werden kann, wenn die Erhöhung der Föderung des GSO von Stadt Göttingen und Land Niedersachsen im Gleichschritt getragen wird.

"Ich kann mit nicht vorstellen", so Noack, "dass die seltsame Koalition der GSO-Totengräber im Rat der Stadt Göttingen sich dieser Situation bewusst ist."



Mitgliedsnummer


CDUplus
Bitte m@il Dich!


TTIP