News

23.02.2010, 10:08 Uhr | Hans Otto Arnold, Mitarbeiter der CDU-Ratsfraktion

Mehr Geld gegen Frostaufbrüche

CDU- Ratsfraktion will Haushaltsreste für Straßenreparaturen einsetzen

Nach dem Abtauen zeigt sich auf Göttinger Straßen und Wegen ein erschreckendes Schadensbild. Die Frostaufbrüche haben ein nie gekanntes Ausmaß angenommen. Die CDU-Ratsfraktion schlägt vor, so genannte Haushaltsreste aus dem Baubereich als Sofortmaßnahme zusätzlich für das Beseitigen der schlimmsten und gefährlichsten Stellen einzusetzen.

Göttingen -

„Wir haben uns seit langem, aber leider vergeblich, für höhere Haushaltsansätze zur Instandhaltung und Erneuerung der Straßenbeläge eingesetzt. Jetzt rächen sich bitter die Versäumnisse der letzten Jahre“, beklagt Holger Welskop, bau- und planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, die Missstände. 

Auch in diesem Jahr stehen mit Sicherheit bisher zu wenige Mittel zur Verfügung. Deshalb soll die Verwaltung entsprechend einem Antrag der CDU-Ratsfraktion im Bau- und Planungsausschuss prüfen, ob nicht wenigstens aus Haushaltsresten des Jahres 2009 zusätzliche Mittel aufgebracht werden können. „Da, wo unsere Kolonnen jetzt mühsam Loch für Loch verfüllen müssen, hätte meist schon vor Jahren eigentlich der komplette Belag erneuert werden müssen. Mit nachhaltigem Wirtschaften hat das alles reichlich wenig zu tun. Jetzt geht es allerdings nicht um Schönheit, sondern zunächst nur darum, dass wir wenigstens unsere gesetzliche Verkehrssicherungspflicht erfüllen können“, so Welskop abschließend.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Mitgliedsnummer


CDUplus
Bitte m@il Dich!


TTIP